Viele Ballaststoffe und sehr lecker: Chili sin Carne LaVita

Leckeres Chili sin Carne mit gesunden Ballaststoffen

von Patrick Trappentreu

Zutaten für vier Portionen

1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Karotte
1 Chilischote
2 Dosen passierte Tomaten
2 Dosen Kidneybohnen
1 Dose Mail
250g Räuchertofu
1 EL Paprikapulver
1 EL Gemüsebrühe
1 TL Thymian
etwas Öl zum Anbraten, Salz, Pfeffer und Limette zum Abschmecken

1. Schälen Sie zuerst die Zwiebel und würfeln Sie sie klein. Anschließend ebenso mit dem Knoblauch verfahren. Erhitzen ein bis zwei Esslöffel Öl in einem großen Topf und dünsten Sie darin Zwiebel- und Knoblauchwürfel.

2. In der Zwischenzeit würfeln Sie die Karotte und schneiden die Chilischote klein. Geben Sie beides zu Zwiebeln und Knoblauch in den Topf und dünsten Sie alles für wenige Minuten weiter.

3. Wenn alle Zutaten glasig gedünstet sind, löschen Sie sie mit den passierten Tomaten ab. Auf mittlerer Hitze köcheln lassen.

4. Gießen Sie Kidneybohnen und Mais ab und geben sie beides mit in den Topf.

5. Nun zerkleinern Sie den Räuchertofu – am besten in der Küchenmaschine. Sollten Sie die Möglichkeit nicht haben, schneiden Sie den Tofu in kleine Würfel und zerbröseln ihn anschließend. Dann geben Sie den Räuchertofu in den Topf.

6. Gewürze und Gemüsebrühe hinzugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und alles rund 30 Minuten sanft köcheln lassen.

Servieren Sie das Chili sin Carne mit geviertelten Limetten und frischem Vollkornbrot – guten Appetit!

Wie wertvoll die Ballaststoffe aus Bohnen & Co. für unsere Verdauung sind, erfahren Sie hier.

Print Friendly, PDF & Email

Patrick Trappentreu

arbeitet bei LaVita als Koch und verwöhnt uns jeden Tag mit den köstlichsten Gerichten. Seine besondere Leidenschaft ist die mediterrane Küche. Hier auf dem Blog verrät Patrick seine besten Rezepte – immer frisch, gesund und extrem lecker.

3 Kommentare

  • Heike Arama

    Super, das habe ich auch schon gekocht mit Tofu!! Was auch sehr lecker ist, Tofu Bolognese!!!!! Bin Vegetarieriche Koechin!!!Danke fuer die Rezepte!! L.g.Heike aus Langenargen am Bodensee

  • Sabine Mühlbauer

    Hallo Herr Trappentreu,

    danke für das tolle Rezept. Optimiert wäre es, wenn Sie Kidneybohnen und Tomaten nicht aus der Dose verwenden würden, da hier das giftige Bisphenol A mitverzehrt wird. Dosen sind innen mit einem Material ausgekleidet, das dieses Gift enthält. Kidneybohnen kann man am Tag vorher einweichen und kochen. Tomaten gibt es auch in der Glasflasche. Herzlichen Gruß – Sabine

    • Jesse-Gabriel

      Kann ich nur unterschreiben, Gläser, TK oder selber kochen ist viel besser und schmeckt besser!
      Jesse-Gabriel

Schreibe einen Kommentar

Empfehlung der Redaktion

In diesen selbst gemachten Müsliriegeln stecken Paranüsse und gesunde Weizenkleie - beide versorgen uns bestens mit wertvollem Selen.
30. August 2018 Kommentare: 2
Walnusspesto: Nicht nur lecker und schnell zubereitet, sondern auch eine gute Quelle für Vitamin B6.
20. August 2018 Kommentare: 2
10. August 2018 Kommentare: 3