Übersäuerung - Machen Sie den Test

Test: Übersäuerung – Wie sauer sind Sie?

Wer herausfinden möchte, wie es um den eigenen Säure-Basen-Haushalt bestellt ist, der kann pH-Messungen mit entsprechenden Teststreifen durchführen. Allerdings sind einzelne Messungen wenig bis gar nicht aussagekräftig. Nötig sind mehrere Messungen über den Tag verteilt und das am besten an mehreren Tagen. Das ist ziemlich aufwendig.

Dieser Test zu Ihrem Lebensstil gibt Ihnen einen Hinweis darauf, ob Sie von einer Übersäuerung betroffen sein könnten.
von Cora Högl

Cora Högl

ist seit 2013 Redakteurin bei LaVita und aktuell in ihrer ersten Babypause. 2016 machte sie die Ausbildung zur ganzheitlichen Gesundheitsberaterin (IHK). Privat liebt sie es gesund zu kochen - lässt sich aber auch sehr gerne bekochen. Ihre freie Zeit verbringt sie am liebsten mit ihren Hunden in der Natur oder im eigenen Garten.

8 Kommentare

  • Liebe Frau Högl,
    Ihrem Test fehlt leider eine sehr wichtige Frage: Wie viel Getreideprodukte essen Sie?
    Ich bin überzeugt davon, dass der hohe Getreidekonsum in Europa am stärksten zu einer Übersäuerung führt. Ich ernähre mich seit mehreren Jahren kohlehydratarm fast ohne Getreide, und obwohl ich viel Kaffee trinke und noch zu oft Fleisch, Fisch und Eier esse, wurde bei mir keine Übersäuerung festgestellt.

  • Liebe Frau Högl,
    mein Ergebnis lautet 32 von 62. Leider konnte ich keine Erklärung finden, was das nun bedeutet bzw. eine Empfehlung etwas zu verändern.
    Besten Dank und Freundliche Grüße
    Gaby

    • Cora Högl
      Cora Högl

      Hallo Gaby, vielen Dank für Ihren Hinweis! Wie wir soeben festgestellt haben, wird der Test im Browser „Internet Explorer“ leider nicht unterstützt und falsch angezeigt. Um den Test durchzuführen empfehlen wir „Firefox“ oder „Google Chrome“ zu verwenden. Wir bitten um Ihr Verständnis! Nichtsdestotrotz arbeiten wir an der Lösung des Problems.

      Gerne schicke ich Ihnen per E-Mail die korrekte Lösung Ihres Tests zu!

      Herzliche Grüße,
      Cora Högl

      • Cora Högl
        Cora Högl

        Update: Wir konnten den Fehler in der Zwischenzeit beheben. Der Test sollte nun auch mit dem Internet Explorer funktionieren!

  • Helmut Ehses

    Guten Morgen,
    ich habe in einem Fachthemenbuch gelesen, dass der morgendliche 2. oder auch 3. Urin
    möglichst basisch sein sollte, also 7,4 pH. Der 1. ist logischerweise sauer, so 5 pH, weil der Körper über den Urin Säure los wird. Einmal basischer Urin am Tag würde ausreichen.
    Haben Sie eine andere Meinung? Ist meine oder Ihre nun falsch?

  • Einen BMI zwischen 25-30 als Übergewicht zu bezeichnen ist nicht mehr zeitgemäß.

  • @Katja: zeitgemäß oder nicht, es ist nun mal so, dass dieses Gewicht gesundheitschädlich sein kann. (Und nicht in allen Ländern haben Leute diesen überhöhten BMI )

Schreibe einen Kommentar

Empfehlung der Redaktion

Basische Lebensmittel helfen gegen die Übersäuerung.
10. Januar 2019 Kommentare: 8

Basische Lebensmittel: Die zehn besten basischen Nahrungsmittel

von Dunja Rieber
Wenn wir viel Zucker, einfaches Weißmehl oder Fleisch gegessen haben, helfen basische Nahrungsmittel gegen die überschüssigen Säuren. Doch welche Lebensmittel sind überhaupt basisch...
Zum Artikel >
Basischer Tee: Optimal für eine gesunde Säure-Basen-Balance
6. August 2018 Kommentare: 3

Basischer Tee – diese Sorten helfen beim Entsäuern

von Dunja Rieber
Die Ernährung spielt für unseren Säure-Basen-Haushalt eine wichtige Rolle. Viele unterschätzen dabei den Einfluss unserer Getränke. Sie sind eine wichtige Komponente auf dem Weg zu eine...
Zum Artikel >
Obst in Maßen ist gesund, aber uach zu viel Fruchtzucker kann unserer Leber schaden.
29. Juni 2018 Kommentare: 14

Fettleber durch zu viel Zucker? Warum unsere Ernährung so belastend sein kann wie Alkohol

von Dunja Rieber
Dass Alkohol unserer Leber schadet, wissen wir. Aber auch eine falsche Ernährung kann unsere Entgiftungszentrale krank machen. Viele Menschen sind betroffen – ohne davon zu wissen. Lesen Sie hier...
Zum Artikel >